Risikofaktoren Glaukom

Glaukom: erhöhtes Risiko ab 40

Der größte Risikofaktor ist das Alter. Ab dem 40. Lebensjahr sollte daher auch bei Menschen, die unter keiner Augenkrankheit leiden, eine jährliche Routineuntersuchung vorgenommen werden.

Weitere Risikofaktoren:

    • betroffene Verwandte
    • hohe Kurzsichtigkeit
    • niedriger oder erhöhter Blutdruck
    • Migräne
    • Diabetes
  • Das Glaukom ist gut behandelbar

    Früh erkannt, ist das Glaukom gut behandelbar. Für über 90 Prozent der und Patientinnen und Patienten ist eine Augentropftherapie die richtige Wahl. Moderne Augentropfen, die den Augendruck senken und die Nervenfasern schützen, sind in der Lage, das Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern oder zumindest zu verlangsamen. Oft reicht es aus, die Augentropfen einmal täglich zu verwenden.